Tanki X: Tipps zur Waffenauswahl + Überblick aller Geschütztürme

Die Besonderheit von Tanki X ist, dass ihr euren Panzer modifizieren könnt. Das kostenlose Actionspiel bietet eine breite Auswahl an unterschiedlichen Geschütztürmen und Wannen, die ihr frei miteinander kombiniert. In diesem Artikel wollen wir uns auf die Kanonen konzentrieren, die ihr auf euren Panzer draufschrauben könnt. Und zumindest in der Open Beta fällt auf: Das Arsenal ist das gleiche wie beim Vorgänger Tanki Online.

Ihr beginnt eure "Tanki X"-Karriere mit der Smoky. Sie ist die Standardwaffe, die für den Kampf auf mittlere und weite Distanz geeignet ist. Der Schaden ist aber nicht sonderlich hoch. Die Firebird teilt da schon mehr aus: Der Flammenwerfer hat aber den Nachteil, dass ihr damit nur Gegner aus nächster Nähe abfackeln könnt. Dafür wirken die Flammen noch nach, so dass eure Kontrahenten auch dann noch Schaden erleiden, wenn ihr den Finger schon längst von der Schusstaste weggenommen habt.

Wollt ihr eure Feinde in Tanki X quer über die Map abknallen, ist die Railgun die Kanone eurer Wahl. Sie verursacht auf großer Distanz viel Schaden und ihr könnt mit ihr sogar durch mehrere Panzer hindurchschießen. Dafür dauert es aber recht lange, bis sie nachgeladen ist. Wollt ihr lieber einen Geschützturm, mit dem ihr schnell auf Gegner reagieren könnt, greift ihr zu den Twins. Diese Zwillingskanonen haben eine hohe Schussfrequenz und der Panzerturm dreht sich wesentlich schneller als die anderen Exemplare. Dafür ist sie aber auch nur für Nahkämpfe geeignet.

Die Thunder wird ihrem Namen absolut gerecht, denn mit ihr feuert ihr explosive Geschosse ab, die viel Flächenschaden verursachen. Sie hat jedoch zwei Nachteile: Je weiter das Ziel weg ist, desto weniger schlagkräftig ist die Waffe, und die Explosionen können euch selbst auch Schaden zufügen. Ihr solltet also darauf aufpassen, dass ihr die Thunder nicht aus nächster Nähe benutzt, sondern eher auf mittlere Distanz.

Die Waffen schaltet ihr nach und nach mit erspielten (oder gekauften) Kristallen frei.

Bei der Freeze ist der Name ebenfalls Programm. Mit ihr friert ihr eure Gegenspieler in Tanki X ein, so dass sie verlangsamt werden. Dafür macht sie nicht viel Schaden. Mit dieser Eiskanone seid ihr eher ein Supporter. Wollt ihr sowieso primär eure Mitspieler unterstützen, ist die Isida gut geeignet. Mit ihr heilt ihr eure Teamkollegen. Sie ist zwar auch in der Lage, Schaden auszuteilen, der hält sich aber in Grenzen. Dafür repariert ihr euch selbst, wenn ihr mit der Isida auf Feinde feuert.

Die Vulcan ist eine Minigun. Müssen wir dazu eigentlich mehr sagen? Keine Waffe in Tanki X schießt so schnell wie sie. Und sie hat noch einen enormen Vorteil: Wenn Gegner euch treffen, verliert ihr mit der Vulcan trotzdem nicht eure Feinde aus dem Visier. Jedoch kann sie überhitzen und das würde eurem Panzer Schaden zufügen. Weniger Schüsse pro Minute bietet die Hammer, die dafür aber viel Schaden verursacht und bis zu drei Projektile zeitgleich abfeuern kann. Dafür müsst ihr sie direkt danach aber auch wieder nachladen. Und ihr müsst erst alle drei Schüsse eines Magazins abgeben, bevor ihr die Kanonen neu befüllen könnt.

Die letzten beiden Waffen in Tanki X sind die Ricochet und die Shaft. Erstere feuert Geschosse ab, die an Wänden abprallen, euch aber auch selbst beschädigen können. Ihr solltet daher aufpassen, wenn ihr sie benutzt. Die Shaft wiederum ist sozusagen die Sniper-Kanone in Tanki X. Dank Zielrohr nehmt ihr Feinde auf der anderen Seite einer Karte ins Visier und gebt sehr präzische Schüsse ab. Dafür seid ihr nicht wirklich mobil, weil der Panzerturm sich nur sehr langsam dreht.

Quelle: Spiel

Top Online Spiele

Dragonborn
(117)
Desert Operations
(77)
Hunter X Hunter
(4)
Dark War banner battle
(96)
World of Warships
(248)