Clash Royale: Das perfekte Deck für jede Arena - Tipps und Tricks

Die kommenden Karten

Die Zusammenstellung eures Decks ist elementar in Clash Royale, denn nur mit einer geschickten Strategie bei der Zusammenstellung eurer Einheiten könnt ihr den Sieg davontragen. Wir geben euch an dieser Stelle einmal ein paar Tipps, wie ihr in den verschiedenen Arenen des Mobilegames am besten beim Deck-Aufbau vorgehen solltet. Ihr werdet feststellen: Auch ohne legendäre Karten kann man einiges erreichen.

Arena 1 bis 3

Vor allem am Anfang habt ihr in Clash Royale oft das Problem, nur eine beschränkte Auswahl Karten zur Verfügung zu haben. Trotzdem könnt ihr euch ein gutes und siegreiches Deck für die ersten drei Arenen zusammenstellen. Ein vollständiges Deck besteht aus acht Karten. Wer auf keinen Fall in eurer Auswahl fehlen sollte, ist der Prinz. Nicht nur seine Angriffskraft ist besonders hoch, sondern auch seine Verteidigung. Wird er von den Gegnern nicht rechtzeitig aufgehalten, richtet er enormen Schaden an. Er funktioniert ähnlich wie der Riese, den ihr ebenfalls an seiner Stelle benutzen könnt. Ihr solltet allerdings beachten, dass der Riese etwas langsamer unterwegs ist und sich für Verteidigungszwecke eher weniger eignet. Darüber hinaus ist das Drachenbaby eine Karte, auf die ihr nicht verzichten sollet. Der Vorteil: Es kann fliegen und verursacht große AoE-Felder. Es fügt nicht nur Türmen, sondern auch Barbaren und Lakaien großen Schaden zu. Der Nachteil: Es handelt sich hierbei um eine epische Karte. Mit etwas Glück könnt ihr sie früh im Spiel freischalten, verlassen solltet ihr euch darauf jedoch nicht. Wenn ihr kein Drachenbaby zur Hand habt, könnt ihr es durch die Hexe ersetzen, die ähnliche Fähigkeiten besitzt, jedoch leichter erspielt werden kann.

Pfeile sind durch den Radius ihres Wirkungsbereiches eine gute Möglichkeit, um in Clash Royale auch aus der Distanz Schaden anzurichten. Habt ihr jedoch einen Feuerball zur Hand, solltet ihr die Pfeile durch ihn ersetzen. Sein Radius ist zwar geringer, seine Angriffskraft jedoch deutlich höher. Er macht nicht nur mit Hexen, sondern auch mit Gebäuden und Türmen kurzen Prozess. Für ähnliche Zwecke eignet sich außerdem der Blitz.

Bogenschützen und Drachenbabys solltet ihr nicht unterschätzen!

Häufige Karten, die nicht episch oder legendär sind, haben zwar meist eine geringere Angriffskraft, kosten dementsprechend aber auch weniger Elixier. Ihr könnt sie deshalb deutlich öfter einsetzen, weshalb es sich lohnt, auch die eine oder andere oft verwendete Karte zu verwenden, zum Beispiel den Bogenschützen. Sie vernichten sowohl Flug- als auch Bodeneinheiten und tauchen zudem immer im Doppelpack auf. Zu den günstigen Karten gehören in Clash Royale die Speerkobolde. Sie eignen sich ebenfalls im Kampf gegen Flugeinheiten und können schnell zur ersten Verteidigung aufs Feld gesetzt werden, bevor genug Elixier für bessere Einheiten vorhanden ist.

Angriff ist zwar dem Sprichwort nach die beste Verteidigung, ganz auf Widerstand solltet ihr in Clash Royale allerdings nicht verzichten. Für Abwehrzwecke sind der Ritter und der Bombenturm ideal. Die Position des Ritters ist im besten Fall unmittelbar in der Nähe der Burg oder der Angreifer. Als Tank absorbiert er den gröbsten Schaden und hält die Gegner in Schach, bis Verstärkung eintrifft. Den Bombenturm solltet ihr direkt neben eurer Burg platzieren, damit er die Feinde anlocken und sie von der Burg fernhalten kann.

Arena 4 bis 6

Die genannten Karten eignen sich nicht nur für Arena 1 bis 3, sondern auch für die darauffolgenden. Ihr solltet vorher allerdings die eine oder andere Änderung vornehmen. Pfeile, Bogenschützen, Blitz und Prinz solltet ihr auf jeden Fall dabei haben. Die anderen Karten solltet ihr gegen folgende austauschen: Barbaren, Schweinereiter, Bomber und Tesla. Der Bomber ist eine sehr günstige Einheit, die ihr in Clash Royale schon früh freischaltet. Er verursacht großen Flächenschaden und eignet sich besonders gegen große Horden von Gegnern. Der Vorteil des Schweinereiters liegt darin, dass er den Fluss überqueren und vor allem Gebäuden großen Schaden zufügen kann. Deshalb kämpft ihr mit ihm bestenfalls an vorderster Front. Barbaren eignen sich dafür, schwächere Truppenmitglieder zu verteidigen, bevor sie von euren Feinden niedergerannt werden. Tesla ist vor allem dann praktisch, wenn ihr ein wenig Zeit schinden wollt. Setzt den Turm in die Mitte des Spielfeldes und alle Gegner laufen automatisch darauf zu. Das verschafft euch ein wenig Zeit, die ihr nutzen könnt, um weitere Einheiten in den Kampf zu schicken.

Ein Prinz macht sich immer gut im Deck.

Arena 6 bis 9+

Auch in den Arenen 6 bis 9 und darüber hinaus sind Pfeile und Skelette und Schweinereiter gut zu gebrauchen. Zu eurem Team hinzufügen solltet ihr im fortgeschrittenen Spiel in Clash Royale außerdem Knall, Walküre, Kobolde, Speerkobolde und die Kanone. Speerkobolde sind zwar nicht besonders widerstandsfähig, können aber gut aus der Ferne angreifen und Tanks wie Barbaren oder Schweinereiter unterstützen sowie Flugeinheiten vom Himmel holen. Auch Kobolde halten nicht viel aus, kosten aber wenig und eignen sich in Clash Royal hervorragend, um feindliche Truppen von ihrem eigentlichen Ziel abzulenken und euch Zeit zu verschaffen, neue Einheiten zu platzieren. Walküre ist ein wenig teurer, aber stark, wenn es um Nahkampfangriffe geht. Sie trifft nicht nur einen Gegner, sondern mehrere gleichzeitig und ist deshalb an vorderster Front hilfreich. Vor allem, wenn euer Gegner Schweinereiter dabei hat, ist eine Kanone im Deck sinnvoll. Sie fügt ihnen großen Schaden zu und dient der Verteidigung eurer Burg. Flugeinheiten kann sie aber nicht abschießen. Das Praktische an dem Zauber "Knall" ist, dass er alles um sich herum für eine halbe Sekunde lang lähmt. Auch wenn das erst einmal nicht nach viel Zeit klingt, könnt ihr derweil weiter eure Truppen aufbauen und neue Einheiten hinterherschicken. Darüber hinaus verursacht der Knall viel Schaden.

Insgesamt solltet ihr bei der Zusammenstellung eures Deck in Clash Royal auf Ausgewogenheit achten. Nur Fernkämpfer zu haben, mag zwar erst einmal dazu führen, dass ihr keinen Schaden nehmt, sobald das Gefecht aber in den Nahkampf übergeht, zieht ihr schnell den Kürzeren. Auch Verteidigungsanlagen sind nicht zu vernachlässigen, weil sie eure Burg schützen, wenn es hart auf hart kommt.

Quelle: Spiel und Wiki

Top Online Spiele

Crossout Actiongame
(18)
(15)
Dark War Browsergame
(87)
World of Warships
(234)
Armored Warfare - Tanks Reloaded 2.0
(149)