War Thunder: „Sturm“-Update veröffentlicht

Neues Update, neue Features: War Thunder hat einen frischen Spielmodus, zwei Maps und ein neues Gameplay-Element erhalten.

Der russische Entwickler Gaijin Entertainment hat sein kostenloses Actionspiel War Thunder auf die neue Versionsnummer 1.67 aktualisiert. Das sogenannte „Sturm“-Update liefert eine ganze Reihe an neuen Features, so dass es genug Gründe gibt, das anstehende Wochenende mit den virtuellen Panzer- und Flugzeugschlachten zu verbringen. Zum einen gibt es mit den Waffenstabilisatoren für die Bodenfahrzeuge ein frisches Gameplay-Element, dank dem ihr eine verbesserte Zielgenauigkeit genießt. Selbst wenn ihr mit eurem Panzer über unebenen Boden rollt und die Wanne dadurch ganz schön wackelt, wird eure Kanone gut stabilisiert, so dass ihr eure Feinde schön aufs Korn nehmen könnt. Allerdings verfügt nicht jeder Tank in War Thunder über einen Stabilisator. Die Technik ist nur in den Maschinen verbaut, die auch in der Realität über so etwas verfügen.

Seinen Namen verdankt das Update 1.67 für War Thunder aber nicht dem Waffenstabilisator, sondern dem neuen PvE-Modus „Sturmangriff“. Dessen Prinzip ist vergleichbar mit dem „Horde“-Modus aus Gears of War und findet sich ja auch in vielen anderen Actiontiteln. Ihr kämpft im Team gegen mehrere Wellen von KI-Feinden, die euch nach und nach attackieren. Euer Ziel: alle Gegnerwellen abwehren. Nur wenn euch das gelingt, ohne dabei ins Gras zu beißen, schließt ihr die Mission erfolgreich ab. Abhängig von eurer persönlichen Leistung, erhaltet ihr anschließend eure Belohnungen.

Neben dem neuen Modus liefert das Update auch zwei weitere Maps: Zum einen erwarten euch Schlachten in den Ardennen, wo ihr in und außerhalb der kleinen Stadt Bastogne kämpft. Die Karte ist für Bodenschlachten bestimmt, davon abgesehen aber in allen Spielmodi verfügbar. Der zweite Schauplatz ist das „Bergland von Guayana“ für den Arcademodus von War Thunder. Hier bekriegt ihr euch mit anderen Spielern in einer Höhe von über 6000 Metern über dem Meeresspiegel. Die Map ist dem Roraima-Tepui, einem Tafelberg in Brasilien, nachempfunden, der auch Sir Arthur Conan Doyle als Inspiration für seinen Roman „The Lost World“ („Die vergessene Welt“) gedient hat.

Zu guter Letzt bekommen die Flugzeuge in War Thunder noch einen netten optischen Effekt spendiert: Aus den Abgasanlagen der Motoren schießen fortan kleine Flammen, wenn ihr etwa startet oder die Notleistung hinzuschaltet. Ihr bekommt sie bei Maschinen mit sichtbaren Endrohren zu sehen - mit Ausnahme von Fliegern mit Flammenvernichtern und Turboladern.

Quelle: offizielle Webseite

Top Online Spiele

Dragonborn
(107)
Throne: Kingdom At War
(18)
Hunter X Hunter
(3)
Dark War - MMORPG
(91)
World of Warships
(241)