Pokémon GO: Über 80 neue Monster in dieser Woche

Niantic veröffentlicht in dieser Woche ein großes Update für Pokémon GO, mit dem die Pokémon der zweiten Generation hinzugefügt werden.

Update vom 17.02.2017: Mittlerweile hat Niantic das "Pokémon GO"-Update auf die Versionen 0.57.2 für Android und1.27.2 für iOS veröffentlicht. Ab sofort könnt ihr euch also auf den Weg machen, die über 80 neuen Pokémon zu fangen. Neben den Neuerungen hat das Entwicklerteam außerdem noch mehrere Fehler behoben und Texte korrigiert.

Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit am heutigen Tag: Niantic hat auch noch angekündigt, dass am 18. Februar neue PokéStops und Arenen in 58 Einkaufszentren in Europa eröffnet werden, damit ihr auch im Winter Pokémon GO spielen könnt, ohne euch der Kälte aussetzen zu müssen. Das Ganze ist Teil einer Kooperation mit Unibail-Rodamco, einem französischen Immobilienunternehmen, dem viele Shopping-Malls in Europa gehören. Zu den teilnehmenden Centern aus Deutschland gehören das CentrO in Oberhausen, der Ruhr Park in Bochum, die Pasing Arcaden in München, das Paunsdord Center und das Höfe am Brühl in Leipzig, die Gropius Passagen in Berlin, das Minto in Möchengladbach, das Palais Vest in Recklinghausen und die Gera Arcaden in Gera.

Zur Feier des Ganzen werden am 18. Februar an 20 Standorten in Europa Events zu Pokémon GO abgehalten. Dabei wird es beispielsweise einen Wettbewerb geben, bei dem ihr bestimmte Taschenmonster aufspüren müsst. Außerdem erwarten euch dort Lockmodule, die den ganzen Tag aktiv sind. In Deutschland finden diese Events in Berlin, München, Oberhausen und Leipzig statt.

Originalmeldung vom 16.02.2017: Lange Zeit haben wir darauf warten müssen, dass die zweite Generation an Pokémon in dem kostenlosen Mobilegame Pokémon GO Einzug hält. In dieser Woche erhört der US-amerikanische Entwickler Niantic, der seinen Sitz in San Francisco hat, die Gebete der Fans und veröffentlicht ein großes Update mit mehr als 80 neuen Taschenmonstern. Ihr dürft euch also auf Endivie, Feurigel, Karnimani und all die anderen Pokémon aus der Johto-Region freuen, die ihr in den Klassikern Pokémon Gold und Silber auf dem Game Boy beziehungsweise Game Boy Color erkundet. Außerdem wird es geschlechtsspezifische Variationen einiger Tierchen in Pokémon GO geben.

Darüber hinaus erwarten euch neue Entwicklungsstufen für die Pokémon der ersten Generation, die sich in Kreaturen aus der zweiten Generation verwandeln. Dafür wird es frische Entwicklungs-Items bei den PokéStops geben, die ihr benötigen werdet. Zudem versprechen die Entwickler frische Gameplay-Elemente für die Begegnungen mit Pokémon in der Welt. So wird es zum Beispiel weitere Beerenarten geben: die Nanab- und die Sananabeeren. Erstere verlangsamen wilde Monster, so dass es leichter sein wird, sie zu fangen. Die Sananabeeren wiederum haben den Effekt, dass ihr doppelt so viele Bonbons erhaltet, wenn ihr in Pokémon GO ein Pokémon euer Sammlung hinzufügt.

Zu guter Letzt liefert das kommende Update noch neue Avatare und eine frische Ladung Klamotten für euer Alter Ego. Ihr dürft euren Charakter also mit neuen Hüten, Shirts, Hosen und sonstigen Gegenständen ausstatten. Somit wird für mehr optische Abwechslung zwischen den Avataren der „Pokémon GO“-Spieler gesorgt, damit nicht mehr so viele Klone von euch selbst im Spiel zu sehen sind.

Quelle: offizielle Webseite

Top Online Spiele

Dragonborn
(107)
Throne: Kingdom At War
(19)
Hunter X Hunter
(3)
Dark War - MMORPG
(91)
World of Warships
(241)