Top

Path of Exile: Kurzer Bossguide - Finale Kämpfe leicht gemacht

10.03.2013 um 11:35 Uhr in Tipps & Tricks

Hillock

Hillock

Das Hack'n'Slay-Game Path of Exile befindet sich seit Januar in der Open Beta und derzeit in drei Teile aufgesplittet. Um einen Akt abzuschließen, müsst ihr einen speziellen Boss besiegen. Erst dann führt euch das Abenteuer in das nächste Gebiet. Obwohl ihr auf der Reise durch das düstere Wraeclast immer wieder auf schwierige Elitemonster trefft, handelt es sich bei den jeweiligen Endgegnern um besonders harte Nüsse - besonders dann, wenn ihr das kostenlose Downloadgame auf dem Schwierigkeitsgrad "Merciless" spielt. Wir zeigen euch, was es bei den Bosskämpfen zu beachten gibt.

Tutorial

Hillock befindet sich im Startgebiet und ist somit der Gegner, der euch erstmals mit der Bossmechanik bekannt macht. Wirklich anspruchsvoll ist der Kampf jedoch nicht: Der untote Riese ist Stufe 1 und dient ausschließlich dem Training. Er verfügt über eine spezielle Fähigkeit, die Lebenspunkte wiederherstellt und seine Angriffsgeschwindigkeit kurzzeitig erhöht.

Akt 1

Der Kampf beginnt, sobald ihr Merveils Unterschlupf betretet. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr sofort ein Portal stellen. So habt ihr jederzeit die Möglichkeit, in die Stadt auszuweichen und eure Flasks aufzuladen. Verschnaufpausen gibt's sonst nämlich nur, wenn ihr euch hinter einem der Stalagmiten versteckt. Zu viele Pausen solltet ihr jedoch nicht einlegen, da die Sirene jede Chance nutzt, um ihr Schutzschild zu generieren. Merveil zaubert hauptsächlich Frostmagie. Um hohe Schadenswerte zu umgehen, könnt ihr eure Kälteresistenz mithilfe von Sapphir-Ringen oder Zaubertränken aufwerten. Achtung: Der Kampf ist nicht zu Ende, wenn ihr die magische Femme Fatale vernichtet. Anstatt auf dem Boden zusammenzusacken, verwandelt sie sich in ein schleimiges Monster, das ebenfalls frostige Zauber wirkt. Zusätzlich dazu erwarten euch jede Menge Adds, die mit AoE-Fähigkeiten aber schnell erledigt sind.

Merveil, die holde Sirene

Akt 2

Vaal Oversoul ist mit drei Armen ausgestattet, die regelmäßig zum Einsatz kommen. Welche Fähigkeiten der mechanische Boss aktiviert, ist von euren Timing abhängig. In regelmäßigen Abständen beschwört der humanoide Roboter fiese Zombies, zaubert Blitze oder ruft Erdbeben herbei. Hier zählen flinke Finger: Um den Bosskampf zu überstehen und in den dritten Akt überzugehen, solltet ihr den Spezialattacken ausweichen. Besonders die Slam-Fähigkeit ist gefährlich: Landet Vaal einen kritischen Treffer, heißt es schnell "Game Over". Ihr könnt versuchen, den Boss mithilfe des Stun-Edelsteins zu unterbrechen und somit auch kurzzeitig zu betäuben.

Akt 3

Der vorerst finale Boss trägt den Namen Piety of Theopolis und wechselt die eigene Gestalt - abhängig davon, welches Portal sie betritt. Während das blaue Portal ihren frostigen Fernkampf aktiviert, macht sie die rote Pforte zu einer furchtlosen Kriegerin, die auf feurigen Nahkampf spezialisiert ist. Viel Bewegung und magische Resistenzen sind die beste Strategie, um ihre Attacken zu überstehen. Solange ihr in den Kampf verwickelt seid, beschwört Piety zusätzliche Einheiten. Die Monster halten aber nicht sonderlich viel aus und bringen den Vorteil, dass jeder Kill eure Zaubertränke auflädt.

Quelle: Open-Beta des Spiels, Stand März 2013
Download Spiele, Grinding Gear Games, RPG
Path of Exile BilderPath of Exile Bilder
Typ:
Download Spiele
Empfehlung
16
Jahre
alle anzeigenTop Online Spiele