Otherland: Exklusives Interview zu gamigos neuem Sci-Fi-MMORPG

Pünktlich zur Computerspielmesse gamescom im August kündigte Publisher gamigo das vielschichtige MMORPG Otherland an. Der Release ist für 2012 angekündigt. Um euch die Wartezeit zu verkürzen und mit neuen Informationen zu Otherland zu füttern, haben wir Florian Hörpel, gamigos zuständigen Produktmanager, mit Fragen zum Spiel gelöchert. Hier nun das Interview.

browsergames.de: Hallo Florian! Wie ist die Idee entstanden, einen Sci-Fi-Roman als Vorlage für ein MMOG zu nehmen? Und warum gerade diese Roman-Reihe? Wo können wir die Geschichte des Spiels etwa einordnen? Florian Hörpel: Die Idee, den Roman Otherland in einem MMO umzusetzen, ist eigentlich relativ naheliegend. Ohne zu viel vorweg zu nehmen: Ähnlich wie im Buch, wo die Charaktere sich im „Netz“, einer Weiterentwicklung des Internets bewegen, loggt sich der Spieler ebenfalls in eine virtuelle Welt ein und erlebt eine Geschichte, die ihn zum Nachdenken bewegen wird. Tad Williams ist dafür bekannt, mit der Romanreihe Otherland eine spannende Vision einer futuristischen Multimediawelt erschaffen zu haben, und die Mischung verschiedener Genres – von Fantasy bis hin zu klassischem Sci-Fi - macht die Faszination dieser Geschichte aus. Aus diesem Grund ist es auch schwierig, die Geschichte im Spiel endgültig einzuordnen. Vieles hängt davon ab, wie der Spieler mit dieser virtuellen Welt interagieren und sie erleben möchte. browsergames.de: Für welche Zielgruppe entwickelt ihr Otherland? Wen wollt ihr in erster Linie ansprechen? Den Roman-Leser, den klassischen MMORPG-Spieler oder Sci-Fi-Fans? Florian Hörpel: Otherland ist im Kern ein klassisches MMORPG und wird hauptsächlich Fans dieses Genres ansprechen. Der Unterschied zu anderen MMOs besteht unter anderem in den virtuellen Welten, die wir „Multiverse“ nennen und die sich vollkommen voneinander unterscheiden. Das ist zunächst, wie eben auch schon angedeutet, sehr Sci-Fi orientiert. Allerdings bieten wir noch viel mehr Settings, die es zu erkunden gilt.

Virtuelle Welt für Multiplayer und Einzelkämpfer

browsergames.de: Der Trailer überhäuft den Zuschauer mit sehr vielen Informationen. Gehst du bitte kurz auf die Spielmechanik ein? Was kann man als Spieler alles machen? Für uns klingt das Ganze auf den ersten Blick nach einer Mischung aus Second Life, Die Sims, Mass Effect und Hellgate. Florian Hörpel: Diese Vergleiche sind interessant und deuten ja bereits an, dass die Vielfalt – durch welche sich auch die Romane auszeichnen – bereits im Trailer transportiert wurde. Man darf sich aber auf keinen Fall einen „Social Space“ im Stile von Second Life vorstellen. Zwar sind solche Features ein Bestandteil, im Kern spielt sich Otherland aber wie ein MMORPG. Es wird also Quests, Instanzen, Gilden, Crafting und alle weiteren wichtigen Features eines klassischen Rollenspiels geben. Besonders wird Otherland durch das einzigartige Setting und einiger Neuerungen, wie beispielsweise der eDNA und den MyLands. browsergames.de: Welche Rolle spielen Social-Elemente und wie viel Platz nehmen interaktive Features in Otherland ein? Kann man Otherland auch allein spielen? Florian Hörpel: Natürlich sind soziale Elemente ein wichtiger Bestandteil und werden auch in Otherland eine Rolle spielen. Spieler sollen sich auch außerhalb des Kernspiels wohlfühlen dürfen und Anlaufpunkte vorfinden, wo sie auf Gleichgesinnte treffen. Das heißt aber nicht, dass man ein Spiel darauf reduzieren sollte. Eine Community bildet sich um ein Spiel mit tollem Inhalt, und nicht wegen ein paar Bars in einer virtuellen Welt. Wir können versuchen, die Interaktion zwischen Spielern interessanter zu gestalten und auch im Spiel einen gemütlichen Rahmen zu schaffen, aber der Fokus liegt natürlich auf dem Spielerlebnis selbst. Wer alleine spielen möchte, kann dies ohne Probleme tun. Es wird ausreichend Quests und andere Betätigungsfelder geben.

Interview Teil 2 - Welten gestalten mit Cyber-DNA

browsergames.de: Im Trailer wird kurz auf ein Feature namens eDNA eingegangen. Damit können Spieler anscheinend Eigenschaften sammeln und sogar kämpfen. Könntest du uns beschreiben, was es damit auf sich hat und welche Rolle eDNA für Otherland spielt? Florian Hörpel: eDNA ist ein zentrales Element in Otherland und ein Feature, das es so bisher in keinem Spiel gab. Weil alles in den Multiverse virtuell ist und auf Programmcode basiert, kann man diesen aus einem Objekt extrahieren und für sich selbst nutzen, um daraus wieder etwas Neues zu erschaffen. Der Spieler kann beispielsweise eDNA eines Monstertyps sammeln und dieses Monster später reproduzieren, um es für seine eigenen Zwecke einzusetzen. Natürlich beschränkt sich das nicht auf Monster, sondern ist auch auf andere Dinge anwendbar. browsergames.de: Das Video zeigt auch Szenen eines Welten-Editors. Was hat es damit auf sich? Florian Hörpel: Worauf ihr anspielt, basiert auf dem beschriebenen Feature eDNA und führt dieses logisch weiter. Aber es handelt sich nicht um einen Editor im klassischen Sinne. Jeder Spieler hat von Beginn an sein MyLand. Ein Ort, der sein „Zuhause“ darstellt und den er mit Ressourcen leveln, pflegen und weiterentwickeln kann. Dabei handelt es sich um eine weitere Welt, die jeder nach seinen Vorstellungen pflegt, erkundet und bevölkert. Sammelt er darüber hinaus genug eDNA, kann er Elemente aus anderen Welten auch in sein MyLand integrieren. Das kann optische Gründe haben, aber auch ganz praktische, zum Beispiel  für die Verteidigung des MyLands.

browsergames.de: Editor, Social Area, Kriegsschauplätze - die Möglichkeiten in Otherland scheinen sehr ambitioniert. Könnte das die Spieler nicht etwas erschlagen? Florian Hörpel: Auf der einen Seite ist Otherland unwahrscheinlich vielfältig und bringt einige vollkommen neue Ideen in die MMO-Welt. Trotzdem werden RPG-Spieler auch viele Mechanismen vorfinden, die ihnen sehr vertraut sind und die sich etabliert haben. Das Spannende wird sein, die Geschichte zu verfolgen und so nach und nach die Fragen, die diese Welt aufwirft, zu beantworten. Ich glaube, dass Dinge wie das MyLand, die Welt-Simulationen oder die Bars einen Rahmen bieten, in dem Spieler sich möglichst frei bewegen können. Das Ungewisse ist der Zusammenhang zwischen diesen Dingen, die Entstehung dieser fantastischen Welt und ihre einzelnen Hintergründe. Diese Fragen gilt es zu beantworten.

browsergames.de: Das Spiel nutzt die Unreal Engine 3. Weshalb habt ihr euch dafür entschieden und nicht für die derzeit so populäre Unity Engine, die ebenfalls 3D-Grafiken ermöglicht und komplett im Browser läuft? Florian Hörpel: Wie ihr wisst, setzen wir in einigen unserer Spiele auf die Unity Engine. Die Entwicklung von Otherland startete jedoch bereits 2006 mit dem Ziel, Tad Williams‘ Schöpfung mit dieser enormen Fantasie und Kreativität auch grafisch in einen passenden Rahmen umzusetzen. Unsere Designer hatten einen hohen Anspruch, die virtuelle Welt von Otherland optisch wirken zu lassen. Dafür ist die unwahrscheinlich starke Unreal 3 Engine genau richtig. browsergames.de: Welches Bezahlmodell ist geplant? Florian Hörpel: Otherland wird auf jeden Fall ein Free-2-Play Spiel und wurde von Anfang an mit der Vision entwickelt, AAA-Qualität in diesem Sektor zu etablieren. Dieser Punkt ist mir sehr wichtig, weil es weitrechende Auswirkungen auf die Mechaniken und das Balancing hat und die Bedürfnisse verschiedener Spielergruppen berücksichtigt werden müssen. Das ist eine Aufgabe, für die es beim Entwickler eine eigene Abteilung gibt. browsergames.de: Wie stellt ihr euch die weitere Entwicklung nach Release vor? Habt ihr bereits Pläne für Add-ons und wie könnten die aussehen? Florian Hörpel: Das ist eine interessante Frage. Wir haben nicht nur einen Plan, sondern auch schon einiges in Entwicklung. Details möchte ich dazu noch nicht verraten, aber Tad Williams hat viele Grundlagen und viele weitere Welten geschaffen, an die man anknüpfen kann. Wer die Bücher kennt, darf jetzt gerne spekulieren, welche Multiverse zu den bereits angekündigten Lambda Mall, 8-Squared und Mars hinzukommen könnten. browsergames.de: Vielen Dank für das Gespräch!

Top Online Spiele

Call of War
(129)
Dark War Browsergame
(71)
ArmoredWarfare
(129)
Revelation Online MMORPG
(19)
HeroZero
(202)