Naruto Online Test: Ein Muss für Anime-Fans, nicht unbedingt für MMO-Profis

Der Name Masashi Kishimoto dürfte nur den wenigsten von euch etwas sagen. Die größte Schöpfung des Japaners hingegen ist weltbekannt und die Vorlage für das kostenlose MMORPG Naruto Online. Mit dem Manga „Naruto“ gelang Kishimoto ein riesiger Erfolg, der nicht nur einen Anime, sondern auch zahlreiche Merchandise-Artikel und Videospiele nach sich zog. Wollten „Naruto“-Fans bislang interaktiv in die Welt ihrer Lieblings-Ninjas eintauchen, bekamen sie in der Regel Prügelspiele serviert, in denen sie sich in actionreiche Kämpfe mit all den bekannten Charakteren stürzen. Von diesem Genre ist die „Naruto“-Marke selten abgewichen. Da sorgt Naruto Online doch für ein bisschen Abwechslung. Ein Vorteil: Das offizielle, kürzlich erschienene Online-Rollenspiel zum Manga und Anime ist kostenlos und läuft direkt im Browser. Wer will, kann sich aber auch eine Client-Version herunterladen. Ob sich eine Reise in die virtuelle Welt der Ninjas lohnt, verraten wir euch in unserem Test.

Sieht ja aus wie im Fernsehen!

Wie gesagt: Naruto Online ist das offizielle Browser-MMO zur Vorlage. Und dieses Prädikat trägt der Titel nicht nur, weil er sich so besser vermarkten lässt. Fans kommen bei dem Online-Spiel voll auf ihre Kosten. Das liegt zum einen an der Optik, wie ihr nach wenigen Sekunden im Spiel feststellen werdet. Zwar kommt eine simple 2D-Technik zum Einsatz, dafür bekommt ihr aber eine schön gezeichnete Spielwelt serviert, die der Anime-Serie sehr nahekommt. Auch die Charaktere sehen genauso aus wie in der Vorlage. Naruto Online wird zwar keinen Preis für spektakuläre Grafik gewinnen, dafür sind zum Beispiel die Animationen nicht flüssig genug, doch der Wiedererkennungswert sämtlicher Figuren und Orte ist hoch und das ist doch die Hauptsache.

Die Umgebungen sind wirklich schön gezeichnet und könnten direkt der TV-Serie entsprungen sein.

Euer Startpunkt ist das Dorf Konoha, in dem sich „Naruto“-Fans gleich heimisch fühlen dürften. Natürlich hat die Spielwelt noch wesentlich mehr Orte zu bieten, beispielsweise das Wellenreich oder den Wald der Krähen, Konoha ist aber der zentrale Schauplatz in Naruto Online. Das liegt vor allem daran, dass das Browserspiel der Geschichte des Mangas und Animes folgt. Ihr schlüpft jedoch nicht in die Haut von Protagonist Naruto selbst, sondern verkörpert einen von fünf neuen Charakteren. Jeder von ihnen ist einem Element zugeordnet. Der eine Held kämpft mit Wasser, der andere mit Feuer, und auch Wind, Erde und Blitz sind mit von der Partie. Große Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Optik habt ihr leider nicht, Geschlecht und Aussehen sind fest vorgegeben. Ihr gebt eurem Held lediglich noch einen Namen oder lasst zufällig einen auswürfeln und schon beginnt euer Abenteuer als Ninja-Azubi.

Training mit Prominenz

Eine Sache dürfte Naruto-Fans besonders gut gefallen: Ihr durchlauft eure Ausbildung gemeinsam mit den beliebten Charakteren Naruto, Sasuke, Sakura und werdet von Meister Kakashi unter seine Fittiche genommen. Natürlich tauchen auch jede Menge andere Figuren aus der Serie auf. Die Handlung von Naruto Online hält sich an die des Mangas und Animes. Ihr seid quasi nur ein neuer Held, der der Geschichte hinzugefügt wird. Die Story wird dabei in einfachen Dialogen erzählt, die leider nicht vertont sind. Leseratten sind also klar im Vorteil. Immerhin: Hin und wieder werden Originalbilder aus der Fernsehserie eingeblendet. Da kommen bei Fans Erinnerungen hoch. Wenn euch die Gespräche nicht interessieren sollten, könnt ihr sie wahlweise auch mit einem einzigen Klick überspringen.

Die Dialoge lassen sich auch überspringen, wenn ihr das denn möchtet.

Simpel muss nicht gleich schlecht bedeuten

Strukturell gestaltet sich Naruto Online als ganz klassisches Online-Rollenspiel. Ihr absolviert eine Quest nach der anderen, die immer aus mehreren Kämpfen bestehen, sammelt Erfahrungspunkte, steigt im Level auf und verdient euch stets bessere Ausrüstungsgegenstände. Das Charaktersystem erweist sich dabei als nicht sonderlich komplex. Naruto Online hat keine vielfältigen Talentbäume, neue Fähigkeiten schaltet ihr einfach mit dem Erreichen bestimmter Stufen frei. Allerdings könnt ihr nur eine begrenzte Auswahl an Fertigkeiten „ausrüsten“: eine für normale Angriffe, drei passive, eine Beschwörung und einen „Opak“-Skill, also eine Spezialattacke.

Ihr müsst demnach genau überlegen, welche Talente ihr im Kampf einsetzen wollt. Dennoch bietet das System nicht so viel taktische Tiefe, wie sich das Profis gerne wünschen würden. Allerdings ist Naruto Online sowieso eher für Gelegenheitsspieler gedacht. Die werden durch die geringe Komplexität nicht überfordert und können somit auch keine schwerwiegenden Fehler machen.

Im Team steigen die Erfolgschancen in Naruto Online

Doch es ist ja nicht so, als würde es nur die Fähigkeiten des eigenen Helden geben und das war’s. Naruto Online hat schon noch ein paar andere Features zu bieten, die eure Leistung in den Kämpfen beeinflussen. Am offensichtlichsten ist die Tatsache, dass ihr in den Gefechten nicht alleine die Fäuste fliegen lasst, sondern recht früh im Spielverlauf bereits das erste Gruppenmitglied an eure Seite gestellt bekommt. Dabei handelt es sich um niemand Geringeren als Naruto selbst. Kurze Zeit später schließen sich auch Sasuke und Sakura eurer Truppe an. Für weitere Figuren müsst ihr die jeweiligen Fragmente sammeln.

Die Auswahl an Charakteren ist wirklich riesig.

Die Anzahl der verfügbaren Charaktere kann sich auf jeden Fall sehen lassen: Insgesamt bietet Naruto Online 86 Figuren aus dem Manga und Anime, die sich eurer Gruppe anschließen können. Bis ihr alle erspielt habt, werden viele Stunden vergehen. Für Langzeitmotivation ist also allein dadurch schon gesorgt, zumal jeder Held sich noch aufleveln und mit hochwertigeren Items verbessern lässt. Und die Gegenstände könnt ihr auch nochmal auf mehreren Wegen upgraden. Wer sich darüber beschwert, in Naruto Online zu wenig spielerische Möglichkeiten zu haben, hat sich nicht ausgiebig genug mit dem Titel befasst.

Die Kämpfe in Naruto Online sind hingegen sehr simpel gehalten. Eure Charaktere greifen die Gegner automatisch an, ihr löst nur die Spezialattacken manuell aus. Die verbrauchen Chakra-Energie, die sich aber im Laufe des Kampfes wieder nach und nach auflädt. Auch hier werden sich MMO-Profis unterfordert fühlen, während sich Gelegenheitsspieler an den netten Kampfeffekten erfreuen. Tatsächlich hätten aber auch wir uns etwas mehr Interaktivität für die Prügeleien gewünscht. Das System muss nicht sonderlich komplex ausfallen, so habt ihr als Spieler aber recht wenig selbst zu tun und schaut meistens einfach nur dabei zu, wie sich eure Helden schlagen. Selbst Bosskämpfe gestalten sich durch die eingeschränkten Möglichkeiten als relativ einfach – vorausgesetzt, eure Charaktere sind stark genug.

Die Gefechte hätten ruhig etwas mehr Tiefe vertragen können.

  • Auf der nächsten Seite findet ihr unsere Naruto Online Bewertung!

Naruto Online Bewertung

So viele Narutos - wer mag wohl der Echte sein?

Grafik:Naruto Online sieht exakt so aus wie der Anime. Ein besseres Lob gibt es eigentlich nicht, oder? Nun ja, das heißt aber nicht, dass die Optik perfekt ist. Die Animationen könnten einen Tick flüssiger ablaufen. In der vorhandenen Form trüben sie ein wenig das ansonsten gute Gesamtbild.
Sound:Die Musik passt gut zum Geschehen auf dem Bildschirm und in den Kämpfen schreien die Charaktere auch gerne mal in paar japanische Worte. Nur leider sind die Dialoge in den Quests nicht vertont.
Umfang:Naruto Online bietet eine ausreichend große Spielwelt, jede Menge Items und vor allem über 80 Charaktere für eure Gruppe. Ihr habt in dem Spiel definitiv nicht zu wenig zu tun und werdet viele Stunden und Wochen mit dem Titel verbringen, bis ihr alles gesehen habt.
Spielspaß:Genre-Profis werden mit Naruto Online nicht glücklich, denn dafür bietet das MMO einfach zu wenig Tiefgang. Gerade das Kampfsystem ist schlicht zu simpel. Auch wenn sich der Titel an Gelegenheitsspieler richtet: Die Gefechte hätten ruhig etwas mehr Interaktivität vertragen können. Dafür erfreuen sich Fans der Vorlage an den bekannten Figuren und der Geschichte.
Free-to-Play-Balance:Wer schneller leveln will, kauft sich eine Ninja-Medaille für echtes Geld. Aber auch ohne den Einsatz von Euros kommt ihr gut in Naruto Online voran. Manche Missionstypen lassen sich zwar nur begrenzt am Tag wiederholen, Gelegenheitsspieler dürfte das aber nicht sonderlich stören.
Pro
Sieht genauso aus wie der Anime
Die Geschichte der Serie zum Nachspielen
Jede Menge bekannte Charaktere als Gruppenmitglieder anheuerbar
Contra
Kampfsystem zu simpel, bietet zu wenig Interaktivität
Animationen wirken etwas hölzern
keine Sprachausgabe bei Dialogen

4/5 Sterne

Fazit

Über eines solltet ihr euch im Klaren sein: Naruto Online richtet sich nicht an erfahrene MMO-Spieler, sondern an Fans der Vorlage, die nur gelegentlich mal ein bisschen Spielspaß am PC suchen. Das Online-Rollenspiel bietet zwar jede Menge Umfang, die einzelnen Mechaniken fallen aber größtenteils sehr simpel aus. Tiefgang sucht ihr hier vergebens. Dafür werden "Naruto"-Fans aber mit einer schicken 2D-Grafik und der Originalgeschichte des Mangas und Animes bedient. Das Spiel gibt euch das Gefühl, Teil der Handlung rund um Naruto, Sasuke und Co zu sein - sehr cool! Und über das eindimensionale Kampfsystem tröstet das Gruppenfeature weg. Wenn ihr über 80 der bekannten Charaktere sammeln und als Kampfpartner auswählen könnt, jubelt das Fanherz. Wer also schon immer mal Konoha und Umgebung selbst erkunden wollte, dem sei Naruto Online ans Herz gelegt.

Top Online Spiele

Dragonborn
(109)
Throne: Kingdom At War
(21)
Hunter X Hunter
(3)
Dark War - MMORPG
(92)
World of Warships
(244)