My Free Zoo Vorschau: Der erste Blick in das kunterbunte Zoo-Browsergame

Nach Bauernhof, Garten und Aquarium entführt uns Spieleentwickler Upjers in den eigenen Tierpark. Die neue Zoo-Simulation der My Free Farm Macher ist derzeit nur einem kleinen Spielerkreis zugänglich. Wir haben die Gelegenheit genutzt und Löwe, Hase und Panda einen Besuch abgestattet. Der erste Eindruck: Upjers bleibt sich treu. My Free Zoo bietet den gewohnten Mix aus niedlichen Grafiken und eingängigem Spielprinzip. Wir verraten euch, was uns beim Gehege-Ausmisten und Besucher-Amüsieren aufgefallen ist.

Herr Wuppermann weiß Bescheid!

Gleich zu Beginn empfängt uns Zoodirektor Wuppermann und informiert uns von der Geldnot unseres Tierparks. Der freundliche Berater führt uns die ersten Schritte durch den Zoo. Anhand einiger leichter Aufgaben sind wir schnell mit den wichtigsten Arbeitsschritten vertraut: Gehege-Bau, Tiere kaufen, Wege anlegen und mit Deko verschönern. Über einen Zoo-Shop decken wir uns mit allem Nötigen ein. Mehr Geld erhalten wir, indem wir die Quests absolvieren und uns das Eintrittsgeld der Besucher am Eingang abholen.

Der Zoo ist eröffnet!

Je mehr Tiere, Geschäfte und Blumen wir platzieren, desto mehr Besucher kommen in unseren Zoo. Je seltener und ausgefallener die Kombinationen, desto besser. Wie uns Direktor Wuppermann verrät, bringt eine möglichst hohe Vielfalt an Tieren am meisten. Also schnell noch einmal im Shop nachgesehen, welche Tierarten schon freigeschaltet sind: Oh, ein Känguru! In Windeseile noch ein neues Gehege für die Beuteltiere eingerichtet, ein paar Bonsai-Bäume drumherum arrangiert, fertig. Mühelos erklimmen wir Level 3 und sind gespannt, was uns noch so alles erwartet.

Tausche Schimpanse gegen Kirschblütenbaum – My Free Zoo als Online-Kartenspiel

Ob Dekorationsobjekte, Zoo-Bewohner oder Sandwege – alles in My Free Zoo funktioniert über Karten und Kartenteile (wie in einem Minipuzzle). Unsere Einkäufe aus dem Zoo-Shop landen am unteren Spielfeldrand als Karten, die wir jederzeit einsetzen, benutzen oder tauschen können. Einmal aufgebaut lassen sich sämtliche Gehege und Gebäude beliebig verschieben. Brauchen wir ein Toilettenhäuschen oder ein Zebra nicht mehr, wandern die Tiere und Objekte automatisch wieder in die Kartenliste zurück. Interessant ist auch das Boostersystem: Zusätzliche Karten können wir in Form eines Überraschungspacks hinzukaufen. Jeden Tag erhalten wir eines der Kartenpakete gratis. Die Booster stellen sich als wahre Fundgrube für Sammlerfreunde heraus, denn darin befinden sich neben Tierarten und Deko-Artikeln auch Einzelteile wahrer Seltenheiten. Wie in einem Puzzle können wir uns hochstufige Gehegeteile und Ausrüstungsgegenstände zusammensammeln oder von anderen Mitspielern ertauschen.

Fütterung und Tierzucht – Die Tiere stehen im Mittelpunkt!

Der Zoo ist eröffnet!

Zu einem erfolgreichen Zoo gehört aber mehr als schicke Deko und große Attraktionen. Unsere tierischen Bewohner wollen gehegt und gepflegt werden! Regelmäßige Streicheleinheiten gehören genauso zum Programm wie Fütterung und Unterhaltung. Nur wenn wir uns intensiv um unsere Schützlinge kümmern, halten wir sie bei Laune und bekommen zusätzliche Erfahrungspunkte. Auch Mülleimer entleeren sich nicht von allein und Blumenbeete benötigen dann und wann mal einen Wasserschwall. Viel Arbeit also! Gibt's denn niemanden, der uns zur Hand gehen kann? Im Verwaltungszentrum rekrutieren wir Mitarbeiter, die uns anfallende Arbeiten im Zoo abnehmen. Zudem sind wir in der Lage, ein Zuchtzentrum zu errichten. Spätestens seit Knut ist klar: Nichts auf der Welt zieht so viele Besucher an wie süße Tierbabys. Doch bis es soweit ist, müssen wir uns etwas gedulden. Das Zuchtfeature steht uns erst ab Level 12 zur Verfügung.

Entsorgungsexperte oder Auswilder-Fachmann – Erfolge für alle

Unser Fortschritt wird systematisch mitverfolgt. Eine Übersicht informiert uns, welche Erfolge wir bereits erreicht haben und wie viel uns noch bis zur nächsten Stufe fehlt. Nicht nur die Ausgestaltung unseres Zoos bringt uns weiter. Auch für das Pflegen unserer Tiere, das Einladen von Freunden oder regelmäßiges Einloggen bekommen wir Erfahrung, Geld und Trophäen. So ist für jeden etwas dabei: Fleißige Müllsammler, Sammelkartenliebhaber und Tierzüchter.

Zoo-Eröffnung noch in diesem Jahr

Zurzeit ist noch ein Betakey nötig, um My Free Zoo zu spielen. Allzu lange müssen virtuelle Tierpark-Liebhaber aber nicht mehr warten, bis sie selbst zu Bürste und Wassereimer greifen können. Wie uns Publisher Upjers auf dem Branchentreff bgf 2011 mitteilte, soll My Free Zoo noch 2011 für alle seine Pforten öffnen. Sobald es einen genauen Termin gibt, erfahrt ihr es natürlich bei uns.

Top Online Spiele

Dragonborn
(108)
Throne: Kingdom At War
(20)
Hunter X Hunter
(3)
Dark War - MMORPG
(91)
World of Warships
(242)