Top

Might and Magic Heroes Online angespielt: Mit Engeln gegen die Dämoneninvasion

30.01.2014 um 10:42 Uhr von Stephan Keller in VorschauFantasyRPG

Might and Magic Heroes Online

Might and Magic Heroes Online

„Willkommen in Ashan, Kind der Drachen.“ Mit diesen Worten empfängt uns Might and Magic Heroes Online. Fast eineinhalb Jahre nach der ersten Ankündigung können wir nun selbst einen Blick auf das Browsergame zur Heroes-Reihe werfen und uns auf die Reise durch das Falkenimperium begeben. Seit wenigen Wochen ist der Mix aus Rundenstrategie und Fantasy-RPG in der geschlossenen Testphase, kann also vorab ausprobiert werden, wenn ihr einen der Zugangscodes euer Eigen nennt.

Beta Keys gibt’s hier!

In Zusammenarbeit mit Ubisoft haben wir mehrere hundert Keys für euch. Schaut einfach auf unserer Facebook-Seite oder im aktuellen Special auf browsergames.de vorbei, um einen der virtuellen Schlüssel abzugreifen. Alternativ könnt ihr uns auch eine E-Mail mit dem Betreff „Sattelt den Greif“ an unsere Gewinnspiel-Adresse senden. Mit etwas Glück werdet ihr auch dort fündig.


Neben der Untoten-Fraktion Nekropolis können wir uns jetzt auch für Elrath, den Lichtdrachen entscheiden und unser Schicksal in die Hände der Zuflucht legen. So heißt die zweite Fraktion in Form des menschlichen Imperiums. Die Zuflucht verfügt über mächtige Lichtzauber, die Unterstützung von Engeln und die Fähigkeit der Wiederauferstehung. Hört sich doch nicht schlecht an!
Zwei Klassen stehen uns derzeit pro Fraktion zur Verfügung, ein auf physische Stärke ausgerichteter Ritter und der Held der Magie, der sich den Zauberkünsten verschrieben hat. Macht-Helden sind vergleichsweise passiv im Kampf und beschränken sich eher auf den Ansporn der eigenen Gefolgsleute, da sagt uns ein magiekundiger Held schon mehr zu. Wir können mehrmals pro Runde agieren und unser volles Zauberpotenzial ausschöpfen.

Grafisch muss sich Might and Magic Heroes Online nicht verstecken.

Spannende Reise mit vielen Geschichten

Die Story ist in mehrere Kapitel aufgeteilt. Unser Abenteuer beginnt auf der Falkenklippe, einem kleinen Eckzipfel des Falkenimperiums. Wir lernen den Umgang mit Einheiten, wie man Aufgaben annimmt und Gold auf der Karte einsammelt. Kurz darauf werden wir zur Kathedrale Bernsteindorn geschickt, also reisen wir per Greif weiter nach Schwarzast, wo wir Rhianwen, die Tochter des Barons, im Kampf mit einem Rasenden Baum antreffen. Um die Streitkräfte des Chaos aufzuhalten, hat sie die Brücke zerstört, die wir eigentlich nehmen wollten. Also helfen wir erst mal der holden Maid, etwas Holz zu schlagen.
Danach geht’s weiter nach Norden zu den wilden Stämmen in die Hochlandfjorde und Richtung Ottersbau, wo die ersten dämonischen Gegner auf uns warten. Wir sollen Brücken errichten, Wölfe jagen und auch mal ein Schwein zurückbringen. Mit jeder neuen Aufgabe verstricken wir uns tiefer ins Geschehen. Und eh wir uns versehen, liegt Schwarzast hinter und Falkenhorst vor uns.

Das Falkenimperium in Kapitel 2

Auf der Karte existieren keine Runden, also auch keine Aktionspunkte zum Fortbewegen. Das Geschehen ist komplett in Echtzeit. Die Aktionspunkte gibt’s zwar noch in Might and Magic Heroes Online, sie kommen aber lediglich in Story-relevanten Kämpfen zum Einsatz. Aufgefüllt werden sie entweder automatisch am nächsten Tag oder wir nutzen spezielle Tränke dafür, die es meist nur gegen Bares, mitunter auch als Questbelohnung gibt. Für Gegnergruppen ohne direkten Bezug zur Hintergrundgeschichte und das Ressourcensammeln brauchen wir keine Aktionspunkte. So lässt es sich schon ein paar Stunden leveln.
Browserspiele, RPG, Themen
Might and Magic Heroes Online BilderMight and Magic Heroes Online Bilder
Typ:
Browserspiele
Empfehlung
12
Jahre
alle anzeigenTop Online Spiele