Klondike: Was ihr über Arbeiter wissen solltet

Im kostenlosen Aufbauspiel Klondike von Plinga habt ihr die Möglichkeit, Arbeiter einzustellen, die euch bei den alltäglichen Aufgaben auf eurer Farm unter die Arme greifen. Dabei wird zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Helfern unterschieden.

Zum einen hätten wir da die Inuit-Arbeiter. Die könnt ihr jederzeit einstellen. Wie viele Inuit ihr als Unterstützer benötigt, hängt von der jeweiligen Aufgabe ab. Die Arbeiter bekommt ihr über den Markt von Klondike. Dort geht ihr einfach in den Farmbereich, wo ihr die Unterkategorie „Inuit“ findet. Die Helfer lassen sich für einen oder mehrere Tage einstellen. Der Nachteil: Ihr braucht dafür zwingend Smaragde. Mit Münzen lassen sich die Inuit nicht locken – die Ureinwohnerlassen sich in dem Browsergame gut bezahlen.

Eine Alternative zu den Inuit stellen eure Freunde in Klondike dar. Tatsächlich könnt ihr sie als Arbeiter auf eurer Farm anstellen. Allerdings geht das nur in einem begrenzten Ausmaß. Am oberen Rand des Bildschirms seht ihr ein Haus-Icon, darunter zwei Zahlen. Die zeigen euch an, wie viele Betten ihr insgesamt zur Verfügung habt und wie viele davon belegt sind. Wenn eure Freunde auf eurer Farm arbeiten, müssen sie dort ja auch einen Platz zum Schlafen haben.

Wenn ihr mehr Betten haben wollt, müsst ihr Häuser bauen.

Um in Klondike mehr Schlafplätze zu erhalten, baut ihr ein Zelt, eine Hütte, Apartments oder gar ein ganzes Hotel, was logischerweise die meisten Betten bringt, aber dementsprechend auch am teuersten ist. Um einen Freund einzustellen, klickt ihr einfach auf seinen Avatar und dann auf „Anstellen“. Schon arbeitet er auf eurem Grundstück und das zu einem geringen Preis – ihr seid ja schließlich gute Freunde, da zockt man sich nicht gegenseitig ab.

Quelle: Spiel

Top Online Spiele

Crossout Actiongame
(18)
(15)
Dark War Browsergame
(87)
World of Warships
(234)
Armored Warfare - Tanks Reloaded 2.0
(149)