Top
Wargaming

Die Erfolgsgeschichte von Wargaming

“Stell dir vor, es ist Krieg, und jeder geht hin.” (Freie Abwandlung einer Gedichtzeile aus Carl Sandburgs The People, Yes (1936))

Der Spielentwickler Wargaming wurde 1998 gegründet und ist in erster Linie für komplexe Militärsimulationen bekannt, die dir die Kontrolle über Panzer, Schiffe oder Flugzeuge geben. Weltweite Aufmerksamkeit erlangte das Team durch die Veröffentlichung von World of Tanks. Zunächst 2010 in Russland wurde es ein Jahr später auch international an den Start gebracht und mauserte sich schnell zur beliebtesten free-to-play Panzersimulation überhaupt. Millionen von registrierten Spielern weltweit beharken sich auf den ausladenden Schlachtfeldern dieser Erde mit authentischen Nachbildungen historischer Kampfpanzer. Durch den gewaltigen Erfolg des Panzerspiels legte Wargaming schnell nach und schickte auch Marine sowie Luftwaffe mit World of Warships und World of Warplanes ins Gefecht, um alle großen Militärbereiche mit ihren eigenen Simulationen zu bedienen.

Wargamings Firmengeschichte im Schnelldurchlauf

Der ursprünglich weißrussische Publisher mit Sitz in England schien 2010 mit der Veröffentlichung von World of Tanks aus dem Nichts zu kommen, doch Wargaming kann bereits auf viel ältere Geschichte zurückblicken. Bereits 1998 schlossen sich einige weißrussische Programmierer, allen voran die Brüder Eugen und Victor Kislyi, zusammen, um Videospiele zu entwickeln. Die Brüder und ihre Freunde waren geschichts-, aber vor allem militärbegeistert, deshalb begannen sie an einem Strategiespiel zu arbeiten. Ihr erster Titel, das rundenbasierte DBA Online, besaß ein mittelalterliches Setting und erfreute sich laut Betreiber innerhalb eines kleineren Fankreises großer Beliebtheit, ohne die späteren Erfolge erahnen zu lassen. Fünf Jahre später folgte das erste Spiel der PC-Reihe Massive Assault, ebenfalls rundenbasierte Strategie, allerdings mit Sci-Fi-Setting. Die Franchise konnte einige Erfolge feiern und sogar Preise gewinnen, der weltweite Durchbruch blieb jedoch weiterhin aus. Der nächste Schritt in diese Richtung war die Kollaboration von Wargaming mit dem großen japanischen Publisher von Titeln wie Final Fantasy und Hitman, Square Enix. 2009 veröffentlichte das Traditionsunternehmen den von Wargaming entwickelten Echtzeitstrategietitel Order of War. Neben genreüblichen Features wie Massenschlachten in Multiplayer und Kampagne zeichnete sich das PC-Game vor allem durch Realismus in Sachen der Optik und Story aus.

Nachdem Victor Kislyi seine als zweites Standbein gegründete Firma für Online-Werbebanner 2007 an Yahoo! verkauft hatte, investierte er das damit erworbene Kapital in ein neues Projekt, das ein durchschlagender Erfolg werden sollte: World of Tanks. Nachdem das Action-MMOG wie erwähnt vorerst nur für russische Gamer verfügbar war, erweiterte Wargaming das Angebot bald um chinesische, europäische und amerikanische Server. Seitdem bricht es regelmäßig den Rekord für die meisten Spieler, die gleichzeitig auf einem Server spielen. Laut CEO Kislyi verbucht der Publisher durch Werbung und Mikrotransaktionen, also der Onlinezahlung kleinerer Geldbeträge für Spielinhalte, monatlich Umsätze und Gewinne in Millionenhöhe. Das Geschäftsmodell ist so erfolgreich, dass Wargaming mittlerweile stark expandiert und längst nicht mehr nur in Minsk und London vertreten ist. Im Mai 2012 ging der Publisher schließlich an die Börse und übernahm wenig später den australischen Software- und Engineentwickler BigWorld Technology. Das Unternehmen unter der Leitung von Kislyi beschäftigt inzwischen über 1.000 Mitarbeiter, beispielsweise in Kiew, Sankt Petersburg, Nikosia, Seoul, Singapur, Berlin, Paris und San Francisco.

Spezialisten für Militärspiele

Spiele von Wargaming sind sicherlich die ungekrönten Könige des Militärgenres. Soviel Detailverliebtheit bekommst du nur selten geboten. Im berühmten Panzerspiel zum Beispiel stehen dir so ziemlich alle Panzermodelle des Zweiten Weltkriegs zur Verfügung, mit denen du dich auf detaillierten Schlachtfeldern austoben kannst. Egal ob amerikanische, russische oder deutsche Panzer, die Auswahl ist riesig und lässt Herzen von Militärenthusiasten höher schlagen. Mit Vorpreschen ohne Rücksicht auf Verluste kommst du in der Regel nicht weit. Spiele von Wargaming sind von Taktik geprägt und das Stellungsspiel sowie die clevere Nutzung von Deckungen führen generell zum Erfolg. Wargaming stattet die Vehikel darüber hinaus mit einem mehrstufigen Schadensmodell aus, bei dem mehrere Faktoren in die Berechnung des verursachten Schadens mit eingehen. So kommt es etwa nicht nur auf die Durchschlagskraft des Projektils an, die mit steigender Entfernung abnimmt, sondern auch auf die Stärke der Panzerung an unterschiedlichen Stellen sowie der Aufprallwinkel. Ist dieser zu flach, kann es nämlich auch schon einmal sein, dass Geschosse abprallen. Du merkst schon, Wargaming legt Wert auf historische Korrektheit in vielen Aspekten.

Die wichtigsten Militärsimulationen von Wargaming im Überblick:

  • World of Tanks (Download, Xbox)
  • World of Warships (Download)
  • World of Warplanes (Download)
  • World of Tanks Blitz (Mobile)
  • World of Tanks Generals (Browser)

Zu Land, zu Wasser und in der Luft

Ein weltumspannendes Militärimperium möchte Wargaming mit den drei Download Games kreieren. Alle drei Titel kannst du kostenlos spielen und dich in der Rangordnung nach oben kämpfen. Hier wird außerdem dein Sammeltrieb geweckt, wenn du Panzer, Flugzeuge und Schiffe für dein Arsenal erlangst. Ist die Verknüpfung der Games vollzogen, werden Hangar und Werft aus allen Nähten platzen.

alle anzeigenTop Online Games