Update: Zweiter Teil der „Ozeanischen Zukunft“ erscheint diese Woche

Der zweite Teil der "Ozeanischen Zukunft" für das Strategiespiel Forge of Empires , der neue Missionen, Gebäude, Technologien und ein frisches Metall im Gepäck hat, erscheint in dieser Woche.

Update vom 15.05.2017: Das Warten hat in dieser Woche ein Ende: Wie InnoGames bekannt gab, wird der zweite Teil der "Ozeanischen Zukunft" Bestandteil des nächsten Updates für Forge of Empires sein und somit am 17. Mai erscheinen. In zwei Tagen wird euer Ozean-Terminal also fertiggestellt sein und ihr könnt euer U-Boot entsenden, um Orichalcum zu sammeln.

Originalmeldung vom 28.04.2017: Fortgeschrittene Spieler von Forge of Empires haben sie bereits erreicht: die „Ozeanische Zukunft“, die jüngste Epoche des kostenlosen Strategiespiels. Nun hat der Hamburger Entwickler und Publisher InnoGames die ersten Infos zum zweiten Teil dieses Zeitalters veröffentlicht. Auf dem Betaserver des Browserspiels sind die neuen Inhalte bereits ausprobierbar, einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht.

Mit dem kommenden Update bekommt euer zweiter Hafen (sofern ihr denn das Exemplar aus der „Arktischen Zukunft“ habt) endlich eine Funktion. Von dort aus könnt ihr künftig ein U-Boot entsenden, das die tiefsten Abgründe der Ozeane nach einer neuen Ressource absucht: Orichalcum. Dieser Rohstoff wird notwendig sein, um die neuen Technologien im Forschungsbaum freizuschalten. Außerdem werdet ihr ihn brauchen, um Verhandlungen im vierten Level der Gildenexpeditionen durchführen zu können.

Das Orichalcum wird sich in Forge of Empires nicht handeln lassen. Aus diesem Grund habt ihr eben nur zwei Möglichkeiten, das Material zu erhalten: Zum einen schickt ihr eben euer U-Boot auf Tauchstation, zum anderen könnt ihr kleine Mengen auf der Kampagnenkarte abstauben. Dabei handelt es sich jedoch um einmaligen Loot, der nicht nachspawnen wird. 

Forge of Empires - Unterwasser

Im zweiten Teil der "Ozeanischen Zukunft" erlebt ihr Unterwasserabenteuer.

Euer Unterseeboot in Forge of Empires braucht natürlich eine tatkräftige Crew. Dabei habt ihr die Auswahl aus einer Reihe neuer Charaktere, die jeweils unterschiedliche Effekte mit sich bringen. Die Sonartechniker zum Beispiel sorgen dafür, dass euer U-Boot seine Touren schneller beendet. Mit Logistikspezialisten dauert jede Reise hingegen länger, dafür nehmen die Bediensteten Reparaturen während der Fahrt vor, so dass das Boot fast wie neu aussieht, wenn es zurückkehrt.

Darüber hinaus umfasst der zweite Teil der „Ozeanischen Zukunft“ 30 neue Haupt- und 10 Nebenmissionen, acht Technologien und eine ganze Reihe frischer Gebäude. Für die Kämpfe gibt es zudem mit dem „Turturret“ (einem Kampfroboter, der an eine Schildkröte erinnert) eine neue Artillerieeinheit. Deren Mörserfähigkeit fügt nicht nur dem Ziel Schaden zu, sondern auch bis zu zwei gegnerischen Einheiten die auf den benachbarten Hexfeldern stehen (in Höhe von 50 Prozent).

Quelle: offizielles Betaforum
 

Top Online Spiele

(8)
Dark War Browsergame
(83)
Armored Warfare - Tanks Reloaded 2.0
(140)
Warframe
(51)
Stronghold Kingdoms
(184)