Forge of Empires: Martin Luther King Questreihe startet morgen

Da soll noch einer sagen, durch Spiele lernt man nichts. Der Hamburger Spielebetreiber Innogames startet morgen im Strategiespiel Forge of Empires ein Event der etwas anderen Art. Eine ganze Questreihe wird dem amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King gewidmet, der sich wie kaum ein Zweiter in den Vereinigten Staaten von Amerika gegen soziale Unterdrückung und Rassismus eingesetzt hat. Ihr habt ab morgen die Möglichkeit, die wichtigsten Stationen seines Schaffens virtuell in Forge of Empires nachzuerleben.

Die Questreihe besteht aus insgesamt elf einzelnen Aufgaben, die ihr bis zum 19. Januar erfolgreich absolvieren müsst, um die Belohnung einzuheimsen. Welche Aufgaben das im Detail sind, seht ihr hier:

QuestnummerAufgabe
01Sechs 15-Minuten-Produktionen beenden und 9 Forge-Punkte ausgeben.
02Ein Gebäude des aktuellen Zeitalters bauen oder zwei des vorherigen.
032 Sektoren infiltrieren oder einen verhandeln.
04200 Einwohner dazugewinnen und 100 Zufriedenheitspunkte.
0529 Forge-Punkte ausgeben.
06Eine Provinz komplett entdecken.
07Fünf Rohstoffproduktionen beenden (im aktuellen Zeitalter oder in dem davor).
08Eine neue Technologie erforschen.
09Drei Einheiten entfernen und 1968 Goldmünzen sammeln.
10Zwei Sektoren verhandeln.
11Eine Provinz erorbern oder verhandeln und eine Deko errichten.

Lediglich die Belohnung fällt bei diesem Event etwas mager aus. Bislang ist nur die Rede von einem Portrait von Mr. King. Aber wie heißt es so schön? Der Weg ist das Ziel!

Quelle: Forge of Empires Forum

Top Online Spiele

Call of War
(130)
Dark War Browsergame
(72)
ArmoredWarfare
(132)
Revelation Online MMORPG
(20)
HeroZero
(202)