Game des Tages: Fast and Furious Legacy (Android, iOS)

Game des Tages: Fast and Furious Legacy

Passend zum Kinostart des neuesten Rennspektakels rund um die Tuner-Truppe von Vin Diesel, Paul Walker (möge er in Frieden ruhen) und Co. veröffentlicht Mobile-Spezialist Kabam das passende Rennspiel für Smartphones und Tablets. Fast & Furious Legacy deckt dabei, wie es der Name bereits verrät, alle Teile der Kinofilm-Serie ab. So beginnt alles im amerikanischen Westen, um dann einen Abstecher nach Tokyo zu machen und in weiteren Kapiteln die Orte des Geschehens abzuhandeln. Kabam verzichtet auf eine allzu verschnörkelte Steuerung und einen besonders hohen Grad an Realismus solltet ihr auch nicht erwarten. Vielmehr handelt es sich hier um eine kurzweilige Raserei, bei der es mehr auf Reaktionsvermögen und vorausschendem Fahren ankommt. Natürlich hilft es auch, den eigenen Flitzer tüchtig aufzubauen und die besten zur Verfügung stehenden Teile zu verwenden.

Kurzweilig, spaßig, aber auch teuer

In den Rennen kommt es auf einen perfekten Gasfuß im Dragmodus an, in dem immer zum richtigen Zeitpunkt geschaltet wird, um die Nase vorne zu behalten. Das Pedal selbst drücken muss ich nur zu Beginn, um die optimale Drehzahl zu halten. In den Straßenrennen komme ich mir vor wie bei den bekannten Endless Runnern, da das Fahrzeug links und rechts an Hindernissen wie anderen Autos oder der Polizei vorbei maneuvriert werden muss. Dies geschieht durch einfaches Tippen auf den Bildschirm. Also Augen geradeaus, Strecke im Blick behalten und den Windschatten geschickt nutzen.

Am anspruchsvollsten sind bislang die Driftrennen. Um zum DK (Drift King) aufzusteigen müssen die Kurven im perfekten Drift genommen werden, um das Nitro für die folgende Gerade aufzuladen. Hier ist schon ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Aber auch das zweite Kapitel in Tokyo, wo diese Disziplin eingeführt wird, ist sehr schnell gemeistert.

Fazit: Grafisch macht Fast & Furious Legacy einiges her, die Steuerung ist für Bahnfahrten optimal unkompliziert und die Rennen haben eine kurze Dauer, so dass ich in kleinen Pausen etwas racen kann. Kommen wir jedoch zu der Crux, die mir das Spiel auf Dauer vielleicht ein wenig vermiesen könnte: Es ist hart durchmonetarisiert. Soll bedeuten, dass nach fünf Rennen das "Motoröl" ausgewechselt werden muss, was einer Zwangspause von zwei Stunden gleichkommt, außer man verwendet Premiumwährung. Neue Autos kosten Premium, können jedoch nicht frei gewählt werden. Dies wird durch den Zufall bestimmt. Und so geht es weiter. Kabam hat also nicht versäumt, ausreichend Möglichkeiten einzubauen, Geld auszugeben. Aber grundsätzlich ist es kostenlos spielbar.

Top Online Spiele

Dragonborn
(107)
Throne: Kingdom At War
(19)
Hunter X Hunter
(3)
Dark War - MMORPG
(91)
World of Warships
(241)