Goodgame Empire: Tipps und Tricks zur Schlacht um Berimond

Monument der Thronfolge

Im Krieg geht es oft um Macht. Zumindest trifft das auf den Konflikt um das Königreich Berimond in Goodgame Empire zu: Nachdem der alte König Adalbert seine beiden Söhne zu Grabe tragen musste, die bei einem Jagdunfall ums Leben gekommen waren, verfiel er in ein Tief der Trauer und verlor seinen Lebenswillen, wodurch auch er nicht mehr lange auf Erden wandelte. Was nun fehlte, war ein rechtmäßiger Thronerbe. Und so entbrannte der Kampf zwischen den beiden mächtigsten Adelshäusern des Landes: dem Haus Gerbrandt, das aus einer reichen Händlerdynastie entstand, und das Haus Ursidae, den berühmtesten Baumeistern im Königreich Berimond.

Im wiederkehrenden Event „Schlacht um Berimond“ in Goodgame Empire werdet ihr einer der beiden Fraktionen automatisch zugeteilt und müsst eurem Haus dabei helfen, den Sieg zu erringen und den Thron für sich zu beanspruchen. Um an dem Machtkampf teilnehmen zu können, müsst ihr in dem kostenlosen Strategiespiel Stufe 30 erreicht haben, weitere Voraussetzungen gibt es nicht. Die große Besonderheit des Events ist, dass ihr Spieler eurer Allianz angreifen könnt, sofern sie für die gegnerische Fraktion arbeiten. Umgekehrt besteht natürlich die Möglichkeit, Spieler zu unterstützen, die dem selben Haus dienen, unter normalen Umständen aber keine eurer Verbündeten in Goodgame Empire sind.

Welches Lager darf’s denn sein?

Im Mittelpunkt des Berimond-Events in Goodgame Empire steht euer eigenes Lager, das ihr nach und nach ausbaut. Bevor es losgeht, entscheidet ihr euch für eine von drei Lagerstufen. Es gibt eine kleine Version, die euch keine Ressourcen kostet, eine mittlere zum Preis von je 9.000 Einheiten Holz und Stein sowie eine große, die ihr nur im Austausch für Rubine (Premium) erhaltet. Die Lager beider Fraktionen werden direkt an einer Frontlinie gegenüber platziert. Während des Events "Schlacht um Berimond" verbringt ihr viel Zeit damit, die feindlichen Lager anzugreifen. Es ist jedoch nicht möglich, sie zu erobern.

Zwei Fraktionen streiten sich um den Thron. Für welche ihr in den Krieg zieht, entscheidet das Los.

Neben den Spielerlagern verfügen beide Fraktionen auch noch über separate Verteidigungsanlagen. Die können von den Feinden erobert werden, allerdings werdet ihr es stets vorher sehen, wenn die Gegner eine Attacke einleiten, und könnt dann eure Truppen zur Abwehr des Angriffs entsenden.

Je mehr Dörfer ihr im Berimond-Event erobert, desto besser

Für die Rohstoffproduktion in eurem Lager ist übrigens die Anzahl der Dörfer der Fraktion entscheidend: je mehr Siedlungen, desto höhere Rohstoffmengen werden hergestellt. Daher ist es sehr clever, die Dörfer des Feindes zu erobern, da ihr so nicht nur euer Adelshaus stärkt, sondern auch den Kontrahenten schwächt. Bevor ihr jedoch die Ortschaften angreifen könnt, müsst ihr erst einmal die dazugehörigen Türme attackieren. Die werden zwar von besonders starken NPC-Soldaten bewacht, bleiben aber für den Rest des Berimond-Events zerstört, wenn ihr einmal siegreich wart. Türme können nicht zurückerobert werden und wenn alle dem Erdboden gleichgemacht wurden, ist die Hauptstadt des Gegners angreifbar. Wenn sie fällt, ist die „Schlacht um Berimond“ in Goodgame Empire entschieden - bis zum nächsten Mal.

Natürlich sahnt ihr während der Schlacht um Berimond in Goodgame Empire jede Menge Belohnungen ab. Indem ihr Quests für euren Thronanwärter erfüllt, verdient ihr euch nicht nur Rubine, sondern auch starke Einheiten für die Schlacht. Ab einer bestimmten Anzahl Tapferkeitspunkte winken euch zudem Dekorationen für eure Burg.

Quelle: Spiel

Top Online Spiele

(6)
Dark War Browsergame
(78)
Armored Warfare - Tanks Reloaded 2.0
(139)
Warframe
(50)
Stronghold Kingdoms
(182)