Die Siedler Online Test: Kontrollbesuch bei den Buchbindern

2011 haben wir uns schon einmal genauer in Die Siedler Online umgesehen. Damals war das Spiel noch in der offenen Beta, lange vor den ersten Events, der Wirtschaftsübersicht und den Gildenquests. Dennoch, schon in dieser frühen Version gefiel uns das Spiel, vor allem dank des selbsterklärenden Einstiegs und den damals frisch integrierten Abenteuern. Mit der Einführung des nigelnagelneuen Forschungssystems finden wir, es ist Zeit für eine Stippvisite bei den kleinen Wuslern. Unser aktueller Test zeigt, was sich bisher getan hat, woran die Entwickler grad tüfteln und wo es im Spiel nach wie vor nicht richtig rund läuft.

Buchstabensuppe und eine Wirtschaftsübersicht

Schon auf den ersten Blick fällt auf: Beim Einstieg hat sich einiges getan. Anders als zum Release des Spiels vor fast zwei Jahren empfängt uns nun ein netter Siedler mit Brille. Er führt uns in Minischritten durch die ersten Aufgaben und bleibt auch später noch an unserer Seite. Questgeber gab’s schon früher im Spiel, der damals schon eingängige Start wurde mit mehr Erklärungen idiotensicher gemacht. Zum Beispiel beginnen die Stellen, auf die wir klicken sollen, im Menü zu leuchten oder Pfeile machen uns auf Änderungen aufmerksam. Das Questbuch wirkt zunächst etwas groß und übertrieben, insbesondere zusammen mit dem Ratgeber, der wirklich bei jedem Schritt mit einer Anleitung aufploppt. Glücklicherweise schließt ein Klick aufs Häkchen das aufdringliche Hilfefenster auf Wunsch für immer.

Kaum im Spiel gibt's erst einmal viele Buchstaben! Das Hilfefenster links können wir aber dauerhaft abschalten.

Nun denn, ausgerüstet mit ein paar Werkzeugen und Steinen machen wir uns ans Werk, die Insel zu wirtschaftlicher Blüte zu führen. Level-Aufstieg und Aufbau gehen schnell voran, in der Beziehung hat sich erfreulicherweise nichts geändert. Auch ist das Tutorial nicht so restriktiv wie beispielsweise in Anno Online. Nach wenigen Minuten wuselt es bereits hin und her, wie es uns gefällt: Fischer werfen die Angel aus und Bergleute holen wertvolle Mineralien aus der Erde. Positiv fällt die Wirtschaftsübersicht ins Auge, die nun über den Rechenschieber im Menü zu erreichen ist. Engpässe in der Versorgung fallen sofort auf. Das Feature ist eine große Hilfe für alle, die gern an perfekten Produktionskreisläufen basteln.

Das ist unsere Insel! Nur unsere!

Emsige Geologen machen sich auf die Suche nach neuen Vorkommen. Entdecker erkunden die benachbarten Sektoren. Alles läuft wie am Schnürchen. Ab Level 15 erwartet uns die nächste Phase des Spiels: kriegerische Auseinandersetzungen. Unsere Streitkräfte kümmern sich problemlos um die Räuberlager, auch wenn die Neurekrutierung etwas dauert und einige der gegnerischen Anführer nicht ganz ohne sind. Dabei hilfreich ist eine Funktion, die zum Release ebenfalls noch nicht im Spiel war: die Kampfvorschau in der Garnison. Während detaillierte Kampfsimulatoren nach wie vor kein offizieller Bestandteil von Die Siedler Online sind, bietet sich uns mit der "Daumen hoch, Daumen runter"-Anzeige auf einen Blick eine ungefähre Abschätzung, wie wir in einer Auseinandersetzung abschneiden würden. Mit ein paar Kniffen müssen wir es zudem nicht mit jedem Plünderer aufnehmen. Einige Lager lassen sich umgehen, andere mit mehreren Generälen austricksen.

Tach, ich komm' von nebenan!

Natürlich finden wir als Interaktionsmittel eine Freundesliste, den Chat und das obligatorische Nachrichtensystem im Spiel. Richtige Gruppenorganisation bietet uns aber erst das Gildenhaus ab Level 17. Ränge verteilen und Gildenchat gibt’s ja schon seit geraumer Zeit im Spiel, interessant sind darüber hinaus die doch zahlreich gewordenen Gemeinschaftsaufgaben für Gruppen. Mit den so verdienten Gilden-Münzen können alle Mitglieder besondere Items erwerben. Eine weitere Möglichkeit ist es, über den Handel mit anderen Spielern in Kontakt zu kommen. Das Handelssystem funktioniert nicht mehr über den Chat, sondern hat ein eigenes Menü inklusive Verlaufsprotokoll bekommen. Letzteres ist eine sinnvolle und praktische Ergänzung, insbesondere weil wir auf diese Art unsere ständig wechselnden Handelspartner im Kopf behalten. Auch der Aufgabenbaum im Questbuch wird immer länger: Hauptquests, Nebenquests, Tägliche Quests, Gildenquests – an Aufträgen mangelt es jedenfalls nicht. Eher das Gegenteil: Nach einer Weile schreckt uns die prall gefüllte ToDo-Liste eher ab.

Viele, viele Aufgaben mit Unteraufgaben, Nebenaufgaben und gegenseitigen Bedingungen... Wenn wir schnell vorankommen wollen, müssen wir sie Stück für Stück abarbeiten.

Was hätte Magellan getan, nachdem er die Welt umrundete?

Ist unsere Insel erst einmal von allen Räubern befreit, kann nur noch die große, weite Welt Erfahrungspunkte bringen. Diesen Punkt erreichen wir spätestens gegen Stufe 30. Im Sommer 2011 erschienen uns die frisch eingeführten Abenteuer als ein Spielfeature, bei denen so schnell keine Langeweile aufkommt. Unsere Generäle folgten schon damals unserem Einsatzbefehl in ferne Länder und brachten allerlei Schätze von ihren Beutezügen mit. "So schnell" ist aber genau das Stichwort, denn abgesehen von den groß angelegten Event-Herausforderungen ist Abwechslung bei den Abenteuern jedoch immer noch Mangelware. Klar, wir messen unsere Kräfte mit Piraten, Hexen und Wüstenvölkern, doch all diese Herausforderungen laufen genauso ab, wie wir es bereits von unserer Insel kennen. General hin, rumprügeln, und wieder zurück. Wir finden ausschließlich Karten der Form: "Mach alles platt!" Wo bleiben die lang versprochenen ökonomischen Abenteuerkarten oder die PvP-Gebiete? Im Vergleich zu den Quests hat Blue Byte hier immer noch nicht geliefert. Eine herbe Enttäuschung, schließlich warten wir seit Jahren…

Mister Kupfer oder Goldi Goldman?

Dafür ist das Forschungssystem in Die Siedler Online brandneu. Damit können wir nicht nur weitere Produktionsketten einrichten. Die frischen Druckwaren ermöglichen es uns auch, sogenannte Talentpunkte in bestimmte Fähigkeiten unserer Spezialisten zu investieren. Wenn wir es wünschen, werden unsere Geologen so zu wahren Goldgräbern oder finden gleich mehrere Vorkommen auf einmal. Die Zahl der einsetzbaren Talentpunkte pro Baum ist begrenzt, wir müssen uns also für einen Weg entscheiden und können nicht alles skillen. Die Herstellung der Bücher ist ein wunderbarer Weg, Die Siedler Online mehr unserer Spielweise anzupassen. Ausgesprochen entgegen kommt uns in dem Zusammenhang auch, dass wir unseren Spezialisten von nun an Namen verpassen dürfen.

Zuerst ist der Talentbaum für den Geologen im Spiel. Weitere Entwicklungsmöglichkeiten wird es auch für Entdecker, Generäle und die gesamte Heimatinsel an sich geben.

24 prozentige Chance auf einen Goldfund zusätzlich zum Goldvorkommen? Hört sich nicht schlecht an!

Das Forschungssystem ist Langzeitfutter für die Heerscharen an Level-50-Siedlern, die endlich wieder mehr zu tun bekommen, als den x-ten Hexenturm aufzustellen. Denn eines hat sich in den Jahren des Spielbetriebs nicht geändert: Die tägliche Auffüllerei und die teils langwierigen Handelbeziehungen sind nicht jedermanns Sache. Wer nur ab und zu nach seiner Insel schaut, braucht immer noch eine ganze Weile, um den Status Quo wiederherzustellen. Oder anders ausgedrückt: Wir sind eher der Typ Spieler, der bei der obligatorischen Stunde beim Auffüllen der Fischbestände, Minen etc. die Hände über den Kopf schlägt. In diesem Fall werden wir mit Die Siedler Online auf Dauer wenig Spaß haben. Dennoch, auch hier ist Blue Byte einen guten Schritt weitergekommen: Silo, Recyclinganlage, Wassermühle versorgen die wichtigsten Gebäude auch ohne unser tägliches Zutun und halten somit weite Teile der Wirtschaft am Leben. Trotzdem müssen wir ohne Premium schon am Ball bleiben, wenn’s auf der Insel rund laufen soll.

Hexentürme sind besondere Wohnhäuser, die man als sehr seltene Belohnung im Abenteuer "Die Dunkle Bruderschaft" finden kann. Viel Spaß beim Zählen! [Quelle: Forum des Spiels / User: Sallania]

Free-to-Play funktioniert. Jetzt noch besser!

Apropos Premium! In jedem Fall hat sich das Free-to-Play-System von Die Siedler Online bewährt. Durch die Möglichkeit, Edelsteine auch durch normales Spielen zu ergattern, haben wir alle die gleichen Chancen, im Shop zu stöbern und unsere Insel mit Verzierungen und zusätzlichen Bauurkunden auszustatten. Die noch nicht vorhandenen PvP-Elemente tun ihr Übriges in der Balance Kostenlos-Siedler vs. Edelsteinhorter. Der Login-Boni ist ein schönes Beispiel für andere Spieleschmieden, wie man es richtig machen kann. Über den Handel kommen wir darüber hinaus auch ohne Premium-Währung an begehrte Shop-Ware wie Gehobene Wohnhäuser.

Pro
Free-to-Play-Balance top!
Vielfältige Aufgabenstellungen...
Abwechslungsreiche Szenarien bei den Abenteuern
Komplexe Wirtschaftskreisläufe, gutes Handelssystem
Wirtschaftsübersicht ermöglicht einfache Optimierung
Forschungssystem schafft Individualisierungsmöglichkeiten
Contra
Für unsere Verhältnisse überladener Einstieg mit zu vielen Erklärungen
Unübersichtliches Questbuch
Abenteuerziele zu einseitig
Versprochene Neuerungen lassen lange auf sich warten

5/5 Sterne

Fazit

Ubisoft wagte mit Die Siedler Online erstmals einen Schritt auf den Browsergamesmarkt und sorgte gleich mächtig für Wirbel. Über drei  Jahre nach Beginn der Open Beta fällt das Urteil nun ähnlich positiv aus, diesmal aber mit wesentlich mehr Einschnitten. Seit Jahren warten wir auf neue Herausforderungen jenseits der 50-er Grenze. Genauso verhält es sich mit anderen Zielstellungen bei den Abenteuern und dem PvP-Modus. Alles langfristig versprochen, bislang nicht geliefert – sehen wir von ein paar Entwicklertagebüchern ab. Untätig war Blue Byte aber dennoch nicht: Es hat sich viel bei den Gilden, großen Events und in Sachen Wirtschaftsübersicht getan. Der Handel ist nach wie vor ein essentiell wichtiger Bestandteil des Spiels. Gut, dass Blue Byte auch in der Beziehung nachgelegt hat. Auch das nigelnagelneue Forschungssystem sieht auf den ersten Blick äußerst vielversprechend aus. Die Entwickler machen also alles richtig, nur nicht schnell genug.

Top Online Spiele

Crossout Actiongame
(18)
(15)
Dark War Browsergame
(87)
World of Warships
(234)
Armored Warfare - Tanks Reloaded 2.0
(149)